©gregor badura 2006

"Tipps"

 

Reifen:

("Der einzige und wichtigste Bestandteil zwischen Fahrzeug und Untergrund")

4x4x4 Regel: 4 gleiche Reifen, mindestens 4mm Profiltiefe, maximal 4 Jahre alt!

Durch die DOT(Department of transportation)Nummer kann das Alter des Reifens festgestellt werden. Diese Kennzahl befindet sich in einem ovalen Feld am Reifen, Reifen die vor dem Jahr 2000 produziert wurden haben eine 3 stellige Ziffernfolge, wenn diese in den 90iger Jahren produziert wurden ist dieses durch ein Dreieck od.(Japanische Reifen) durch einen Stern gekennzeichnet. Alle Reifen die nach dem Jahr 2000 produziert wurden, haben einen 4 stelligen DOT Code! Die ersten 2 Zahlen beziehen sich immer auf die Kalenderwoche, und die letzte bzw. die letzten Zahlen auf das Produktionsjahr! z.B die DOT Nummer (0700) sagt aus das der Reifen in der KW 07im Jahr 2000 produziert wurde. Manche Hersteller geben den DOT code nur auf einer Seite des Reifens an!

Prüfen Sie mind. 1 mal im Monat den Luftdruck des Reifens, der richtige Luftdruck ist meistens im inneren des Tankdeckels od. im Türrahmen abzulesen, auf jedem Fall in der Betriebsanleitung! Achten Sie auch auf die Beladung ihres Fahrzeugs!

Achten Sie auch auf äusere Schäden ihres Reifens!

Antriebsunabhängig sollten, wenn 2 Reifen weniger Profiltiefe aufweisen, diese vorne montiert werden!

Auch Winterreifen die weniger als 4mm Profiltiefe aufweisen zählen vor dem Gesetzgeber(Österreich) als Sommerreifen!

 

Technik:

Bei Fahrzeugen treten immer wieder Fragen auf , was heist die eine oder andere Abkürzung, wie ESP, PSM usw.?

Einige Beispiele:

Bremssysteme:

ABS: Anti Blockier System

EBD: Elektronische Bremskraft Verteilung

ASR: Antriebs Schlupf Regelung

BA: Brems Assistent (Lexus)

HDC: Hill Decent Control

SBC: Sensotronic Brake Control (Mercdes)

SCS: Stop Control System (Ford) (Veraltet System seit 1985, wurde in den Modellen Escort, Orion und Fiesta eingebaut. Mechanisch)

ABD: Automatisches Brems Differenztial (z.B Porsche)

EDS: Elektronisch Differenzial Sperre (VW, Audi)

ESR: Elektronisch Schlupf Reduzierung (Seat)

ETC: Elektronische Traktions Control (Opel)

HDC: Hill Descent Control (BMW X5, Land Rover Freelander)

 

Fahrsicherheitshilfen:

ESB: Elektronische Stabilitäts Programm (Audi, VW, Mercedes)

FDR: Fahrdynamikregelung

FDR-Systeme: Fahrdynamikregelungen, die "Herstellerbezeichnung" von Bosch (ESP heißt es bei Mercedes die sich den Begriff "ESP" schützen haben lassen. ESP ist verbunden mit einigen Auflagen hinsichtlich Function.

DSA: Dynamic Stability Assistance (Volvo)

DSC: Dynamic Stability Control (BMW, Mini, Jaguar, Landrover, Mazda)

DSP: Dynamic Stabiliti Control (Alfa Romeo)

DSTC: Dynamic Stability and Traction Control (Volvo)

ESP: Elektronisches Stabilitäts Programm (Audi, Citroen, Hyundai, Kia, Lancia, Mercedes, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Saab, Seat, Skoda, VW)

MASC: Mitsubishi Active Stability Control (Mitsubishi)

VSA: Vehicle Stability Managment (Honda)

VSC: Vehicle Stability Control (Toyota)

DSC: Dynamik Stability Control

DSTC: Dynamic Stability and Traction Control

PSM: Porsche Stability Managemant

VDC: Vehicle Dynamics Control (Subaru)

 

Wenn Sie mehr über Fahrsicherheit wissen bzw. erleben wollen dann besuchen Sie doch ein Fahrsicherheitstraining bei Test und Training (Öamtc).

Infos unter: öamtc.at

[Zurück]